Zwei Bronzemedaillen im eigenen Stadion


Mehr als 500 Teilnehmer kamen nach Cottbus zu den Deutschen Schülermeisterschaften im Mehrkampf und Blockwettkampf. Bei ihrem Saisonhöhepunkt gewannen LCC-Athleten zwei Bronzemedaillen.

Dabei überzeugte am Samstag besonders Annika Marie Fuchs. Sie stellte in ihrem Blockwettkampf Sprint/Sprung in fünf Disziplinen vier neue Bestleistungen auf und wurde am Ende mit der Bronzemedaille belohnt. Annika Marie Fuchs lief die 100 m in 13,32 sec., über 80 m Hürden wurden bei ihr 12,09 sec. gestoppt. Sie sprang 5,00 m weit und 1,56 m hoch.Wertvolle Punkte sammelte die A-Schülerin der W14 besonders im Speerwurf. Vor dem letzten Wettbewerb noch auf Platz sechs liegend, gelang ihr mit 37,37 Metern unter den 31 Starterinnen der zweitweiteste Wurf. Mit 2775 Punkten sicherte sich Annika komfortabel den dritten Rang.

Am zweiten Wettkampftag konnten Robert Veranes-Mustelier, Felix Grützner, Franz Marschelke, Julius Grunewald und Fabian Trenn über ihre Bronzemedaille in der Mannschaftswertung jubeln.

Dabei erreichte Julius Grunewald mit Platz acht eine Top-Ten-Platzierung im Blockwettkampf-Lauf der Schüler M14. Im Ballwurf gelang ihm mit 70,50 Metern der weiteste Wurf der Konkurrenz.

Twitter Facebook

Ein Kommentar zu “Zwei Bronzemedaillen im eigenen Stadion”

  1. Hermann Brüllmann 23. Aug, 2011 at 11:47

    Bitte unterstüzt Annika beim LR-Voting nach dem Sportler der Woche. Hier könnt Ihr abstimmen:
    http://www.lr-online.de/sport/sportler-der-woche/