Deutsche Schülermeisterschaften


(
leichtathletik.de / Jan-Henner Reitze) Bei den Deutschen Schüler Block- und Mehrkampfmeisterschaften am Wochenende in Cottbus entwickelte sich der Blockmehrkampf Wurf der M15 zu einem Duell auf hohem Niveau. Florian Lickteig (TV Dudenhofen; 3.394 Punkte) holte sich am Ende Gold, vor Henning Prüfer (SC Neubrandenburg; 3.367 Punkte). Lara Groenewold (LG Braunschweig) gewann im Siebenkampf der W14 und mit ihrer Mannschaft.

Es waren die 80 Meter Hürden (10,58 sec) und der Weitsprung (6,48 m) mit denen Florian Lickteig im Blockmehrkampf Wurf der M15 die entscheidenden Punkte herausholte. Seine 3.394 Punkte bedeuteten zum Schluss nicht nur den Sieg, sondern auch eine neue deutsche Schüler-Bestleistung. Henning Prüfer machte vor allem im Kugelstoßen (19,24 m) und Diskuswerfen (60,01 m) Punkte gut. Im Vergleich mit Florian Lickteig verlor er aber über die Hürden (11,51 sec) und im Weitsprung (5,61 m) zu viel.

Zweimal Gold für Lara Groenewold
Im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der M15 entschieden gerade einmal fünf Punkte über Platz eins und zwei. Patrick Elger (LAC Erdgas Chemnitz) setzte sich mit 3.022 Punkten durch. Dahinter kam Lauritz Langner (Turnverein Erkelenz) mit 3.017 Punkten auf den zweiten Platz. Im Siebenkampf der W14 erlaubte sich Lara Groenewold keine Schwäche. Schon nach einem guten Hochsprung (1,64 m) übernahm sie die Führung und baute diese immer weiter aus. Besonders überzeugend waren ihre 39,88 Meter im Speerwerfen. Durch ihre 3.919 Punkte konnte sie sich zum Schluss gleich über zwei Titel freuen. Sie stand in ihrer Altersklasse allein ganz oben auf dem Treppchen und führte ihre Mannschaft (10.930 Punkte) zum Sieg.

Entscheidende 800 Meter
Im Siebenkampf der W15 war es spannend bis zum Schluss. Im abschließenden 800-Meter-Lauf sicherte sich Louisa Grauvogel noch den Sieg. Starke 2:22,02 Minuten brachten zum Schluss 3.981 Punkte aufs Konto. Pia Prosch (LG Staufen; 3.938 Punkte) musste sich mit Platz zwei begnügen. Vor der abschließenden Disziplin hatte sie noch geführt. 2:35,94 Minuten über 800 Meter reichten aber nicht, um vorne zu bleiben.

Im Blockmehrkampf Wurf der W14 konnte Stella Clemens (LC Rehlingen) ihre eigene deutsche Schüler-Bestleistung noch einmal steigern. Sie sammelte 2.877 Punkte und damit 62 Punkte mehr als drei Wochen zuvor in Wesel. Dazu führten vor allem Verbesserungen auf der Sprintbahn (100 Meter: 12,68 sec; 80 Meter Hürden: 12,52 sec).

Twitter Facebook

Ein Kommentar zu “Deutsche Schülermeisterschaften”

  1. Und der LCC ?
    Eine Medaille im weiblichen Bereich, sonst war es ja eher schwach.
    Wann passiert was in der Cottbuser Leichtathletik? Wenn schon nichts im Schülerbereich da ist, wie soll das erst im Jugendbereich werden?